Der Aktivreisespezialist ASI Reisen hat sein komplettes Produktportfolio für das kommende Jahr zur Buchung freigeschaltet. „Viele unserer Gäste möchten ihre für 2020 gebuchte Reise auf das kommende Jahr verschieben“, berichtet Geschäftsführer Ambros Gasser. „Aus diesem Grund haben wir mit Hochdruck an der Veröffentlichung der neuen Reisetermine gearbeitet.“

Insgesamt stehen 1.300 Aktiv- und Erlebnisreisen zur Wahl. Man plane zudem, bis Ende September 250 neue Touren aufzunehmen. Diese sollen sich auf alle vier Segmente (Wandern, Rad & E-Bike, Erlebnisreisen und alpine Ausbildungen) verteilen. Ein besonderes Augenmerk legt das Familienunternehmen laut Gasser auf Schwerpunktthemen wie „Auf unbekannten Pfaden“.

Gasser rechnet dabei nicht mit Preissenkungen für das kommende Jahr. „Ein weltweiter Preiskampf um Gäste wäre aus Sicht einer nachhaltigen Tourismusentwicklung fatal“, ist er überzeugt. Dieser würde auf dem Rücken der lokalen Bevölkerung ausgetragen werden und einen verantwortlichen Umgang mit lokalen Ressourcen gefährden.

 

Powered by WPeMatico