Diesen beschleunigten Zubau prognostizierte Liu Yiyang, stellvertretender Generalsekretär der China Photovoltaic Industry Association, bei einer Photovoltaik-Konferenz in China. Hintergrund sei, dass China vor 2060 CO2-neutral sein wolle.

Mit Blick auf die vor dem Jahr 2060 geplante Klimaneutralität des Landes wird Chinas Photovoltaik-Industrie in den kommenden Jahren voraussichtlich schneller wachsen. Das zeigt eine Mitteilung der Agentur Xinhua Silk Road zu der chinesischen Photovoltaik-Konferenz „Jintan Photovoltaic New Energy Development Summit“. Demnach sagte dort der stellvertretende Präsident der China Energy Research Society, Zhou Dadi, dass der Anteil erneuerbarer Energien wie Photovoltaik und Windkraft am chinesischen Primärenergiemix schnell zunehmen wird. Und Liu Yiyang, stellvertretender Generalsekretär der China Photovoltaic Industry Association, prognostizierte, dass in den Jahren 2021 bis 2025 der Photovoltaik-Zubau in China bei mehr als 65 Gigawatt pro Jahr liegen werde. Shi Jingli vom China Renewable Energy Center zufolge wird die Photovoltaik in China in diesem Zeitraum die Netzparität erreichen. Auch der jährliche Entwicklungsbericht für die chinesische Photovoltaik-Industrie, den China Economic Information Service (CEIS) im Rahmen der Konferenz veröffentlichte, geht laut Xinhua davon aus, dass Solarstrom zu einer wettbewerbsfähigen Energie im chinesischen Primärenergiemix wird.

Bereits im Vorfeld der Konferenz hatte die von Xinhua geführte Zeitung „Shanghai Securities News“ gemeldet, dass die nicht fossile Energiewirtschaft in China während des Fünfjahresplans von 2021 bis 2025 ein explosives Wachstum erzielen wird. Einem Analysten zufolge sei im Jahr 2019 etwa 15,3 Prozent des chinesischen Energieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen gekommen, dieser Anteil könne im Zeitraum 2021 bis 2025 höher als 18 Prozent sein. Und während das Potenzial der Stromerzeugung aus Wasserkraft, Kernkraft und Biomasse relativ begrenzt sei, sei das Potenzial von Windkraft und Photovoltaik enorm. Die chinesische Global Energy Interconnection Development and Cooperation Organization (GEIDCO) erwartet demach, dass bis 2025 die geplante installierte Windkraftleistung des Landes 540 Gigawatt beträgt und die geplante installierte Photovoltaik-Kapazität insgesamt 560 Gigawatt.

Powered by WPeMatico