Die polnische Airline LOT übernimmt Condor. Auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main stellten Condor-Geschäftsführer Ralf Teckentrup und der CEO von LOT, Rafal Milczarski, das Konzept für die Zukunft vor. „Es ist ein großer Moment für uns“, sagte Milczarski.

Durch den Zusammenschluss von LOT und Condor soll einer der führenden europäischen Luftfahrtkonzerne mit jährlich mehr als 20 Millionen Fluggästen entstehen. Condor soll weiterhin unter dem derzeitigen Management geführt werden und gleichzeitig von „der erweiterten Konnektivität und den operativen Synergien“ zwischen den Fluggesellschaften profitieren.

Das Angebot der polnischen Luftfahrtgruppe PGL, zu der LOT gehört, zur Übernahme von Condor sei als das attraktivste ausgewählt worden, heißt es. Die Transaktion wird voraussichtlich bis April abgeschlossen sein, sobald die kartellrechtlichen Genehmigungen vorliegen und Condor das Schutzschirmverfahren beendet hat. Die Investition von PGL wird es Condor ermöglichen, den von der deutschen Bundesregierung und dem Land Hessen verbürgten Überbrückungskredit der KfW vollständig zurückzuzahlen.

„Wir wollen die traditionsreiche Marke Condor in Deutschland weiterentwickeln und diese auch in andere europäische Märkte einführen“, so Milczarski. Condor-CEO Teckentrup ergänzt: „Zusammen werden wir doppelt so viele Passagiere bedienen und damit eine der größten Luftfahrtgesellschaften und eine führende Ferienfliegergruppe in Europa bilden.“

„Condor ist sicher“, so Teckentrup. „Kunden, Veranstalter und Reisebüros können uns genauso unbesorgt buchen wie in der Vergangenheit.“

 

Powered by WPeMatico