Solarwatt liefert Glas-Glas-Module für 1,9 Megawatt gewerbliche Dachanlage in den Niederlanden
Solarwatt liefert Glas-Glas-Module für 1,9 Megawatt gewerbliche Dachanlage in den Niederlanden

Der erzeugte Solarstrom aus der Photovoltaik-Anlage dient vollständig dem Eigenverbrauch des Familienunternehmens. Es stellt in Waalwijk Kunststoffprodukte her.

Insgesamt 6690 seiner Glas-Glas-Module hat Solarwatt an das niederländische Familienunternehmen Naber Plastics geliefert. Damit ist eine Photovoltaik-Anlage mit 1,9 Megawatt Gesamtleistung auf dem Dach des Herstellers von Kunststoffprodukten entstanden. Der erzeugte Solarstrom – jährlich etwa 1,7 Gigawattstunden – soll vollständig in der Produktion von Naber Plastics verbraucht werden, wie Solarwatt am Mittwoch mitteilte.

Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit zwischen Naber Plastics und Solarwatt sei bereits im Juni 2019 gefallen. Damals besuchte der niederländische Familienunternehmer Wim Naber die Fertigung des sächsischen Photovoltaik-Unternehmens in Dresden. Die Installation der Glas-Glas-Module übernahmen Yellow NRG und die niederländische Solarwatt-Niederlassung.

Die Glas-Glas-Solarmodule verfügen über eine Produkt- und Leistungsgarantie von 30 Jahren. Dies sei für Wim Naber auch ausschlaggebend für die Wahl gewesen. „Wenn ich in Solarmodule investiere, möchte ich davon ausgehen können, dass sie jahrzehntelang halten und ich nicht mit unvorhergesehenen Situationen konfrontiert werde“, sagte er. Solarwatt betonte neben der Langlebigkeit zudem, dass die Module wegen des nur zwei Milimeter dünnen Glases auf Vorder- und Rückseite der Module besonders leicht sind.

Powered by WPeMatico