Wie bereits im Dezember angekündigt führt TUI einen neuen Flex-Tarif ein, mit dem Kunden von TUI und Airtours bis 14 Tage vor Anreise weltweite Flugpauschalreisen gebührenfrei umbuchen oder stornieren können. „Größtmögliche Flexibilität wird ab jetzt dauerhafter Bestandteil unseres Angebots“, wirbt TUI-Geschäftsführer Marek Andryszak.

Kunden können entscheiden, ob sie diese mit oder ohne Flex-Tarif buchten. „Auch Reisebüros profitieren von diesem neuen Verkaufsargument“, ist Andryszak überzeugt.

Die Aufschläge für den Flex-Tarif gelten pro Reisebuchung und sind preislich gestaffelt. Bei einer Reise bis 2.500 Euro liegt der Aufschlag bei 39 Euro. Bei einem Reisepreis von bis zu 4.000 Euro sind zusätzliche 69 Euro fällig, bis 6.000 Euro sind es 99 Euro, für Reisen bis zu 10.000 Euro 199 Euro. Für Reisen mit einem Gesamtpreis von bis zu 20.000 Euro beläuft sich der Aufschlag auf 399 Euro. Bis Ende Januar sind die Flex-Tarife noch ohne Aufpreis buchbar.

Im Autoreisebereich bietet TUI in rund 6.000 Hotels in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz flexible Raten, die eine kostenlose Stornierung bis 18 Uhr am Anreisetag ermöglichen.

Darüber hinaus ist bei allen TUI- und Airtours-Buchungen bis einschließlich Oktober 2021 der Versicherungsschutz Covid Protect inklusive – allerdings nur für Gäste, die bis Ende Februar buchen. Der Reiseschutz deckt auch im Fall einer Reise in ein Risikogebiet die entsprechende Versorgung ab und umfasst unter anderem einen virtuellen Arztbesuch, einen Covid-Test, die Rückfluggarantie sowie die Übernahme von Hotel- und Behandlungskosten.

 

Powered by WPeMatico